Ergotherapie für Kinder und Erwachsene mit motorischen Defiziten:

Was Sie wissen müssen

Herzlich willkommen in unserer Ergotherapie-Praxis in Leipzig

Wir haben uns darauf spezialisiert, Menschen auf dem Weg zu ihrer bestmöglichen Gesundheit und Lebensqualität zu unterstützen. Mit unserer Erfahrung und Expertise sind wir Ihre Anlaufstelle für hochwertige Ergotherapie.

 

Motorische Defizite eine Übersicht.

Motorische Defizite sind Beeinträchtigungen der Bewegungsfertigkeit, die verschiedene Ursachen haben können, wie z.B. Entwicklungsstörungen, Schlaganfall, Parkinson oder Verletzungen. Sie können die Lebensqualität und die Teilhabe am Alltag erheblich einschränken. Motorische Defizite können sowohl die Grob- als auch die Feinmotorik betreffen, also die großen und die kleinen Bewegungen des Körpers.

Bei Kindern fallen motorische Defizite meist im Alter von 3 bis 5 Jahren auf. Sie können sich in folgenden Bereichen zeigen:

– Grobmotorik: Die Kinder lernen zum Beispiel deutlich später laufen, bewegen sich unsicherer oder wirken tollpatschig. Sie können ihr Gleichgewicht schlecht halten, stolpern viel oder lassen häufig Gegenstände fallen. Es fällt ihnen auch schwer, Bälle zu fangen oder auf einem Bein zu hüpfen.
– Feinmotorik: Die Kinder haben Probleme beim Schreiben, Basteln oder Malen. Sie sind weniger geschickt und brauchen mehr Zeit. Ihre Handschrift kann schwerer zu lesen sein oder sie haben Schwierigkeiten beim Ausschneiden und Zusammenkleben von Formen.

Bei Erwachsenen können motorische Defizite durch verschiedene Faktoren ausgelöst oder verschlimmert werden, wie z.B. Stress, Alter, Krankheit oder Unfall. Sie können sich in folgenden Bereichen bemerkbar machen:

– Grobmotorik: Die Erwachsenen haben Schwierigkeiten bei der Koordination, dem Gehen oder dem Treppensteigen. Sie können schneller ermüden oder Schmerzen haben. Sie können auch Probleme haben, sich in neuen oder ungewohnten Umgebungen zurechtzufinden oder sich an Routinen zu halten.
– Feinmotorik: Die Erwachsenen haben Probleme bei der Ausführung von präzisen oder komplexen Bewegungen, wie z.B. Knöpfe schließen, Schlüssel drehen oder Schreiben. Sie können auch eine verminderte Sensibilität oder Kraft in den Händen oder Fingern haben.

Motorische Defizite können nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische und soziale Entwicklung beeinträchtigen. Sie können zu einem geringeren Selbstvertrauen, einer schlechteren Schulleistung oder einer eingeschränkten Berufstätigkeit führen. Deshalb ist es wichtig, sie frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Motorische Defizite können verschiedene Ursachen haben, die sowohl körperlicher als auch psychischer oder sozialer Natur sein können. Zu den möglichen Ursachen gehören:

  • Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen, die genetisch bedingt oder durch Umwelteinflüsse verursacht sein können
  • Neurologische Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose oder Epilepsie, die das Gehirn oder das Nervensystem schädigen
  • Verletzungen oder Unfälle, die zu Schädel-Hirn-Trauma, Querschnittslähmung oder Amputationen führen können
  • Psychische Faktoren, wie z.B. Stress, Angst, Depression oder ADHS, die die Aufmerksamkeit, die Motivation oder die Emotionsregulation beeinträchtigen können
  • Soziale Faktoren, wie z.B. mangelnde Bewegungsförderung, fehlende Anregung oder Hänseleien, die die Bewegungsentwicklung oder das Selbstwertgefühl hemmen können

Motorische Defizite können nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische und soziale Entwicklung beeinträchtigen. Zu den möglichen Folgen gehören:

  • Eingeschränkte Teilhabe am Alltag, wie z.B. Schwierigkeiten bei der Selbstversorgung, der Schule oder der Arbeit
  • Verminderte Lebensqualität, wie z.B. Schmerzen, Müdigkeit oder Unzufriedenheit
  • Geringeres Selbstvertrauen, wie z.B. negative Selbstwahrnehmung, geringe Selbstwirksamkeit oder Scham
  • Soziale Isolation, wie z.B. Rückzug, Ausgrenzung oder Mobbing
  • Psychische Belastung, wie z.B. Frustration, Ärger oder Depression


Deshalb ist es wichtig, motorische Defizite frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Unsere ergotherapeutische Behandlung bei Depression beginnt mit einer umfassenden Evaluierung Ihrer individuellen Bedürfnisse. Darauf aufbauend erstellen wir einen maßgeschneiderten Therapieplan. Dieser Plan kann Aktivitäten wie kreative Therapie, soziale Interaktionen, Bewegungsübungen und Stressbewältigungstechniken umfassen. Unsere Therapeuten begleiten Sie einfühlsam auf Ihrem Weg zur Genesung, passen den Plan bei Bedarf an und stehen Ihnen unterstützend zur Seite.

An Depressionen leidenden Menschen kann es beispielsweise schwerfallen, auf Grund fehlenden Antriebs (oder vieler anderer Faktoren), das Haus zu verlassen. Damit kann ein Lebensmitteleinkauf schon eine große Hürde darstellen. Dem Patienten ist allerdings eine gesunde Ernährung sehr wichtig.

In diesem Fall kann die Ergotherapie den Betroffenen beim Einkauf begleiten und unterstützen. Hierzu könnte beispielsweise gemeinsam ein Einkaufszettel geschrieben, dementsprechend eingekauft und später auch gemeinsam gekocht werden.

Was bedeutet das für den Betroffenen – an welchen Zielen wird in diesem Fallbeispiel gearbeitet?

  1. Verbindlichkeiten und Verantwortung – Ich sollte zum vereinbarten Termin pünktlich und bereit sein
  2. Handlungsplanung – Welche Schritte muss ich unternehmen, um den Einkauf zu erledigen? Was möchte ich kochen und was benötige ich dafür?
  3. Soziale Kompetenzen – ich muss mit anderen Menschen in Kontakt treten. Wie verhalte ich mich? Kann ich das?
  4. Frustrationstoleranz – Wie gehe ich damit um, wenn es Zutaten nicht gibt? Breche ich den Einkauf ab oder gibt es Alternativen?

Stellt sich der Betroffene all diesen Herausforderungen und erlangt ein positives Erlebnis, ist die Chance groß, dass er im Laufe der Zeit erneut die Fähigkeit erlangt den Einkauf selbstständig durchzuführen – und nicht nur den Einkauf.

Dies ist auf alle alltäglichen Situationen übertragbar und kann zu einer Verbesserung der Lebensqualität führen.

  • Erfahrenes Team von Ergotherapeuten
  • Ganzheitlicher Ansatz zur Gesundheit
  • Spezialisiert auf Ergotherapie bei Depression
  • Moderne Praxis in Leipzig
  • Individuell angepasste Therapiepläne

Über Palabra Ergotherapie

Unser Ergotherapie Team

In unserer Praxis für Ergotherapie und Logopädie behandeln wir alle ergotherapeutischen Störungsbilder. Unsere erfahrenen Therapeuten erstellen einen individuellen Therapieplan mit gezielten Übungen und Techniken. Kontaktieren Sie uns und oder fragen Sie einen Termin online an. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.

 

Unsere Logopädie und Ergotherapie Praxen in ganz Deutschland

0 +
zufriedene Patient:innen
0 +
Therapeut:innen
0
Praxen in Deutschland
4.7/5

4.7 Sterne | 90 Bewertungen

Patient:innenstimmen

Unsere Kooperationspartner